re:publica Live-Stream & Medienproduktion
2145 Views0 Comment

Die re:publica in Berlin unterstützen wir seit Jahren gemeinsam mit unseren Freunden von Wecap mit der kompletten Videoproduktion und dem Live-Stream der Hauptbühne. Zudem kümmern wir uns um das Live-Streaming von allen Nebenbühnen, die übertragen werden. Wie die re:publica selber hat sich auch der re:publica Live-Stream innerhalb der vergangenen Jahre stark entwickelt. 2010 wurde noch ein einfacher 3-Kamera Live-Schnitt in magerer Auflösung als Video-Stream übertragen.

In den vergangenen Jahren wurden diverse Spezial-Kameras zur Produktion der Hauptbühne verwendet und so deutlich spektakulärere Bilder erzeugt. Ein Schienen-Dolly vor der Bühne, eine Kran-Kamera und die ferngesteuerten Blackcam kamen beim re:publica Live-Stream zum Einsatz. Zudem wird der Live-Stream auch für Hörgeschädigte untertitelt ausgeliefert. 2017 wurde zum ersten mal eine Vernetzung aller Bühnen mit Medienproduktion umgesetzt. So konnte in Pausen an der Hauptbühne Content von den Nebenbühnen nahtlos live übertragen werden.IFBBW hat zudem die Bespielung von Displays am Veranstaltungsort von Europas wichtigster Internet- und Blogger-Konferenz in der Station Berlin mit einem lokal verfügbaren re:publica TV Live-Stream realisiert.

Das Institut für Bildbewegung ist verantwortlich für die technische Planung und Umsetzung der jeweils 3-tägigen Live-Produktion, sowie für das gesamte Datenmanagement der Aufgezeichneten Videoinhalte von allen Bühnen.

 

Institut für Bildbewegung
  • technische und organisatorische Planung
  • Ablaufregie
  • Videoproduktion
  • Kamera Setup inkl. Spezial Kameras
  • Recordings und Streaming aller Bühnen
  • re:publica TV auf lokalen Displays vor Ort
  • Datenmanagement & Prozess-Optimierung
Kunde
republica GmbH
Ort
Berlin
Jahr
2010 bis heute